Trockene Theorie?
von wegen!

Trocken ist bei den ACADEMY Theoriestunden höchstens der Humor. Denn wir gehen mit Spaß an Deine Ausbildung.

Damit Du den Führerschein möglichst schnell bekommst, bieten die meisten ACADEMY-Fahrschulen mehrmals pro Woche theoretischen Unterricht zu verschiedenen Zeiten an. Auch für die Fahrstunden versuchen wir so flexibel wie möglich auf Deine Wünsche einzugehen.

Für Deine optimale Prüfungsvorbereitung sorgen zum einen natürlich die Fahrlehrer. Zusätzlich kannst Du online mit unserer Lernsoftware üben. So gibt es bei der Prüfung kein Nervenflattern, denn Du kennst bereits alle Fragen.

Den Führerschein zum Wunschtermin

Du willst Deinen Führerschein pünktlich zum Geburtstag oder noch vor der nächsten Urlaubsreise? Wir versuchen alles, um Deinen Wunschtermin zu ermöglichen. Je eher Du Dich bei uns meldest, desto besser.

Mit der Drivingcard zum Führerschein

Vor dem Führerschein erhältst Du von uns erst einmal Deine persönliche DrivingCard. In dieser notierst Du Dir das Erreichte und weißt somit immer, wo Du stehst.

Denn genau wie Du sind wir daran interessiert, dass Du nur so viele Fahrstunden wie nötig absolvieren musst, um erfolgreich die Prüfung zu bestehen. Was in jedem Falle auf Deinem Plan steht, sind zwölf Sonderfahrten, welche sich aus fünf Überlandfahrten, drei Fahrstunden bei Dunkelheit und vier Autobahn­fahrten zusammensetzen. Alle weiteren Stunden sind normale Übungsfahrten.

 

Was macht das?

ACADEMY verspricht Dir: Keine Fahrstunde zu viel. Das bedeutet natürlich auch: keine Gebühr zu viel. Denn je weniger Fahrstunden Du brauchst, desto günstiger wird Dein Führerschein – logisch! Aber leider nicht überall selbstverständlich. Durch gute Planung und Kompetenz ermöglichen Dir die ACADEMY-Fahrschulen einen preiswerten Weg zum Führerschein. Was Du letztendlich für den Führerschein bezahlen musst, setzt sich aus verschiedenen Posten zusammen:

  • Grundbetrag (Mit dem Grundbetrag sind Verwaltung und theoretischer Unterricht bezahlt)
  • Normalfahrstunden: die Anzahl hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Frag uns und wir können Dir aktuelle Zahlen nennen. Aber eines garantieren wir: Keine Fahrstunde zu viel!
  • Sonderfahrten (12 Pflichtstunden): 4 Autobahn-, 5 Überland- und 3 Fahrten bei Dunkelheit
  • Vorstellung zur Prüfung, Lehrmaterial, Fremdgebühren wie TÜV, Sehtest etc.

Ziel Deiner Führerscheinausbildung ist, dass Du mit Erfolg deine Prüfung bestehst. Die Gesamtkosten der Führerscheinausbildung sind entscheidend. Wer nur nach dem Preis für die Fahrstunden fragt, kann am Ende unangenehme Überraschungen erleben.
Billige Fahrstunden oder Grundbeträge bedeuten meist nicht, dass es sich um eine wirklich kostengünstige Ausbildung handelt. Um besonders preiswert zu erscheinen, locken weniger seriöse Fahrschulen mit marktschreierischen niedrigen Preisen für Fahrstunden, wie auch beim Grundbetrag. Langen aber hinterher bei den Prüfungsgebühren kräftig zu.

Wir beraten Dich gern.